Hier folgen in kürze einige Tipps zum Köhlerangeln in Südnorwegen.

1. Gummimaks bringen hier nicht viel Fisch.
2. Viel besser sind hier silberne Beifänger.
3. Köhler halten sich meistens bei den vorgelagerten Plateaus auf.
4. Unterwasserberge suchen. Tiefen von
10 - 50m

 Angelausfahrt mit 10 km/h
                     
                                         
                           
  Anlegen nach dem Tanken in Trysnes          
  Anlegen in Trysnes      
       
 
Rechts, 2 selbstgebaute Pilker aus VA.
(die besten der Welt!)Hakengröße 12/0
   
Tipps zum schweren 'Angeln vor Island'.

Fische kann man hier mit allem fangen was sich im Wasser bewegt, doch hat man vor, in 40 m Tiefe am Grund zu pilken, ist es erforderlich auf einige Dinge zu achten.
-schnellsinkende, schwere Pilker bis 400 g
-große Drillinge 12/0
-stabile Springringe
-die richtigen Knoten
-monofiles Vorfach bis 0,9 mm, oder nur monofil
-Schnurtragkraft bis zu 30 kg
-bis zu 500 m Schnur auf der Rolle
-stabile Rute 30-50 lbs, 2,10m bis max 2,40m
-gute Multirolle ab 100,-€

Angelt man mit geflochtener Schnur, ist es extrem wichtig sie vor scharfen Felskanten und sonstigem Bodenkontakt zu schützen. Dazu nehme ich ein monofiles Vorfach von ca. 5m länge. Wichtig ist hier nicht nur die Schnurstärke, sondern auch die Art der Verbindung.
 In kurzen Worten:
An das Ende der geflochtenen Schnur knote ich einen Bimini-Twist um die Schnur ohne Tragkraftsverlust doppelt zu haben.
Dieses Schlaufenende verknote ich mit einem 'doppelten'-Albright mit dem Vorfach.
Richtig gemacht hält diese Verbindung eine Woche Extremangeln und länger.
             
        Gut geteilte und stabile Penn 2,10m;      50 lbs mit Rollerendring zum schweren Pilken und Naturköderangeln
   
Der Bimini-Twist, ein Knoten aus dem Big Game fishing.
bimini
   

Der 'doppelte' Albright.
             

Gewichtsumrechner

Kilogramm Ounces
(Unzen)
Pounds
(brit. Pfund)
Troy Pounds Stones Short Tons
(Tonne)
Long
Tons




     
Pilker u. Jig
                     
                                   
Naturködervorfach


  Bleigewichte zum Naturköderangeln      
 

Dinge die man beim führen eines Bootes beachten bzw. dabei haben sollte.

-Sportbootführerschein-See (Vermutlich ab dem Jahr 2009 soll in Norwegen ein Zertifikat eingeführt  werden, welches den Inhaber zur Führung von Motorbooten berechtigt.)

-GPS, Kompass 

-Seekarte

-Treibanker

-Wettervorhersage, immer den Horizont im Auge behalten

-Benzin/Diesel

-Erste Hilfe Kasten; bei gutem Wetter nicht nur im Sommer "Sonnencreme"

-Essen/Trinken, Kein Alkohol

-hat einer an Bord Angst, Bedenken, wird umgekehrt !